Fachtagung: „Digitalisierung am Gymnasium“

Fachtagung des DPhV:

„Digitalisierung am Gymnasium“
am 04. November 2016 in Bonn 

Der Deutsche Philologenverband lädt am 04. November 2016 zu einer Fachtagung zum Thema 'Digitalisierung am Gymnasium' nach Bonn ein.

Tagungen zur Digitalisierung von Bildung gibt es derzeit viele. Unser Ziel ist es, nicht über Digitalisierung zu reden, sondern Lehrerinnen und Lehrern konkrete Möglichkeiten vorzustellen, wie sie Digitalisierung an ihren Gymnasien umsetzen können.

In verschieden Workshops soll gezeigt werden, wie mit Hilfe digitaler Medien Unterricht in verschiedenen Fächern effektiver gestaltet werden kann und sich das Lernen von Schülerinnen und Schülern verändert.  

  • Im Einzelnen sollen folgende Themen angesprochen werden:
  • Nutzung von iPads durch Apps für Einsteiger / Kreativ am iPad eigene Bücher erstellen
  • BYOD – Bring your own device - Lernen mit eigenen Smartphones und Tablets  und geeigneter   Open-Source-Software
  • Lebendiges Lernen - mit intelligenten Lösungen für Bildungseinrichtungen: OneNote, Sway und Microsoft Classroom
  • Internetvideos für den unterrichtlichen Einsatz aufbereiten
  • Ansatzpunkte für einen handlungsorientierten Unterricht mit Social Media


Die Tagung findet statt:

am Freitag, 04. November 2016
von 10.00 Uhr bis etwa 16.00 Uhr
Im Wissenschaftszentrum Bonn (Bad Godesberg),
Ahrstraße 45,
53175 Bonn.


Die Anerkennung als Lehrerfortbildungsveranstaltung wird vom DPhV bei den entsprechenden Landesministerien beantragt. 

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich. Die Anmeldefrist ist bereits abgelaufen. 

 

 

Programm der Fachtagung

Begrüßungskaffee
 

10.00 – 10.30 Uhr
Begrüßung/Einführung
Vertreter des Deutschen Philologenverbandes

10.30 Uhr
Auf dem digitalen Auge blind: Das Gymnasium im Kontext der Digitalisierung
Torsten Larbig (Schillerschule Frankfurt/Main)

11.30 Uhr
Workshops 1. Runde

1. „iPads im Unterricht – Apps für Einsteiger“/ Kreativ eigene Bücher erstellen
Stefanie Ueberjahn (Villa Wewersbusch - Private Ganztagsschule und Internat)

2. „Bring your own device! (BYOD) Mobiles Lernen mit Smartphones und geeigneter open source Software”
Benita Rowe und Patrick Brauweiler (TH Köln)

3. „Lebendiges Lernen - mit intelligenten Lösungen für Bildungseinrichtungen: OneNote, Sway und Microsoft Classroom“
Andreas Maurer (Münster)

4. „Internetvideos für den unterrichtlichen Einsatz aufbereiten
Tobias Raue (Wirtschaftsgymnasium Rheine)

5. „Information & Kommunikation unter den Vorzeichen von Social Media – Ansatzpunkte für einen handlungsorientierten Unterricht“
Sophia Mrowitzi und Christian Dorn (Institut für Schulpädagogik, Universität Marburg)

 

13.00 Uhr
Mittagspause

14.00 Uhr
Workshops 2. Runde (Inhalte s. oben)

15.30 Uhr
Resümee/Ausblick/Schlussworte

Anschließend Zeit, sich bei Kaffee und Kuchen mit den Referenten und Teilnehmern auszutauschen.