Der DPhV in den Medien

Willkommen in der Mediathek des DPhV. Hier finden Sie interessante mediale Beiträge des DPhV in verschiedenen Fernseh-, Radio- und Podcastproduktionen sowie aktuelle Zeitungsartikel mit Themen des DPhV.

rbb | Situation ukrainischer Schüler in Berlin und Brandenburg

Knapp 90 Prozent der Gymnasien in Deutschland haben ukrainische Schülerinnen und Schüler aufgenommen. Eine Umfrage des Deutschen Philologenverbandes hat jetzt ergeben, dass Schulen nicht genügend unterstützt werden bei der Betreuung. Es fehlt an einer Entlastung der Lehrkräfte, außerdem gibt es kaum Vorbereitungsklassen für Kinder und Jugendliche ohne Deutschkenntnisse. Gefordert wird u.a. eine schnellere und unkomplizierte Ressourcenbereitstellung.

rbbKultur spricht mit Prof. Susanne Lin-Klitzing.

 

 

SWR | Gymnasialtag 2022: Die Schulen nach der Corona-Krise

Am 11.11. fand der bundesweite Gymnasialtag 2022 des DPhV in Ludwigshafen statt – der SWR war vor Ort.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ardmediathek.de zu laden.

Inhalt laden

MDR | Bildungsministerium fürchtet wegen Datenschutz “bürokratisches Monstrum”

Unterricht am Laptop, Hausaufgaben in der Schulcloud. Bei einer Konferenz zur Schuldigitalisierung hat Thüringens oberster Datenschützer Lutz Hasse vor Gefahren durch Tablets und Smartphones im Unterricht gewarnt. Er schlägt Weiterbildungen vor und neue Zuständigkeiten. Ministerium, Schulleiter und Schüler reagieren.

Susanne Lin-Klitzing fordert auf der Konferenz, dass nicht die Schulen für den Datenschutz zuständig sein dürfen. Lutz Hasse, der Landesbeauftragte für Datenschutz in Thüringen, nahm diese Forderung gerne mit.

Hier geht es zum Video.

DLF | 50 Jahre gymnasiale Oberstufe: Das Reformsystem ist reformbedürftig

Mehr Wahlfreiheit für Schüler – das war 1972 das erklärte Ziel bei der Reform der gymnasialen Oberstufe. Junge Menschen sollten in den letzten Schuljahren selbst fachliche Schwerpunkte setzen. Nach 50 Jahren sehen Experten wieder Korrekturbedarf.

Susanne Lin-Klitzing im Gespräch mit dem Deutschlandfunk.

 

WDR5 | Tagesgespräch: Lehrermangel – Wer will noch unterrichten?

Die Zahlen sind alarmierend: Die Kultusministerkonferenz prognostiziert, dass bis 2035 mindestens 24.000 Lehrkräfte fehlen. Der Beruf scheint zunehmend unattraktiv. Woran liegt das?

Susanne Lin-Klitzing im Gespräch mit dem Moderator Achim Schmitz-Fort bei WDR5 | Tagesgespräch.