Startseite|Vierter bundesweiter DPhV-Gymnasialtag

Aktuelles

Vierter bundesweiter DPhV-Gymnasialtag

    Wir laden Sie herzlich ein zum bundesweiten Gymnasialtag unter dem Motto:

    "Was bleibt nach Covid?"

    am 11. November in Ludwigshafen

    Der Deutsche Philologenverband wird gemeinsam mit dem Philologenverband Rheinland-Pfalz am 11. November 2022 von 10.30 – 16.30 Uhr im Pfalzbau Ludwigshafen, Berliner Straße 30,
    67059 Ludwigshafen seinen vierten bundesweiten Gymnasialtag durchführen.

    Dr. Alexander Jatzko, Chefarzt der Klinik für Psychosomatik im Westpfalzklinikum Kaiserslautern, wird nach einer Einführung durch die DPhV-Bundesvorsitzende, Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing, und einem Grußwort durch die Vorsitzende des Philologenverbandes Rheinland-Pfalz, Cornelia Schwartz, den Eröffnungsvortrag der Veranstaltung zum Thema Das überlastete Gehirn: Wie können Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte mit den gesellschaftlichen Veränderungen nach Covid umgehen?“ halten.

    Nach der Mittagspause werden dann in zwei aufeinander folgenden Runden jeweils sechs verschiedene praktische Workshops à 1,5 Stunden angeboten zu den Themen: 

    • Begabungsförderung konkret – Spitzen- und  Breitenförderung von leistungsstarken Schülerinnen  und Schülern am Gymnasium
    • Classroom Management
    • Nachhaltiges Zeit- und Selbstmanagement: Alte und neue Ideen für Anfänger und interessierte Profis,
    • Cybermobbing – Recht und Praxis im Schulalltag,
    • Achtsamkeit und Stressbewältigung,
    • Social Media am Gymnasium: Rechtsgrundlagen, Risiken und  Potenziale ,
    • Disziplin und Haltung (der Lehrer)!,
    • Brauchen wir einen Bildungskanon?, 
    • Stimme/Stimmbildung,
    • Medien-/Urheberrecht,
    • Selbstmotivation durch Selbstorganisation,
    • Baustelle Digitalisierung!? Wie weit ist das Gymnasium in Sachen Digitalisierung?

    Ausführliche Informationen zum Programm und zu den Workshops finden Sie hier.

    Die Anmeldung wird ab 21. Juni bis spätestens 24. Oktober 2022 hier möglich sein.

    Die Teilnahmegebühr für Mitglieder des Philologenverbandes beträgt 30 Euro, für Nichtmitglieder 45 Euro und für Studierende und Referendarinnen und Referendare 15 Euro.

    Die Zahlungsmodalitäten werden Ihnen dann mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt.

    Die Anerkennung als Lehrerfortbildungsveranstaltung wird vom Deutschen Philologenverband, soweit erforderlich, bei den entsprechenden Landesministerien/-instituten beantragt.

    Wir weisen darauf hin, dass die Tagung mit Foto-, Bild-, Film- und Tonaufnahmen dokumentiert wird, auf denen auch Sie abgebildet sein könnten. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass der Philologenverband diese Aufnahmen speichert, verarbeitet und für Veröffentlichungen nutzt.

    Mit der Anmeldung wird der Erhebung, Speicherung, Verwendung und Nutzung der persönlichen Daten für den Zweck der Veranstaltung und für die mögliche Einladung zu weiteren Veranstaltungen des Deutschen Philologenverbandes zugestimmt. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Organisation der Veranstaltung bzw. für die mögliche Einladung  zu weiteren Veranstaltungen nicht mehr erforderlich sind. Der Speicherung und Nutzung kann jederzeit per Mail an info@dphv.de widersprochen werden. Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.

    Wir freuen uns über Ihr Interesse!

    powered by eveeno.de

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von eveeno.com zu laden.

    Inhalt laden

    Nach oben