Aktuelles

DPhV-Bundesvorsitzende Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing auf der Demokratie und Klimadebatte in Leipzig

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kein Aktionismus, sondern anspruchsvoller Fachunterricht und fächerübergreifende Reflexion sind nötig, um die komplexen Voraussetzungen für gut begründbares Handeln zu erwerben – das wurde auf der DPhV-Fachtagung „Demokratie und Klimadebatte als Gegenstand des gymnasialen Unterrichts“ am 17. September in Leipzig deutlich. Zahlreiche Lehrkräfte und Lehramtsstudierende waren in den Mediencampus Villa Ida gekommen, um dort Vorträge zu hören und an Workshops teilzunehmen, die diese Themen in den Vordergrund stellten.
 
Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing, Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, führte zu Beginn in das Thema ein und zeigte die Bedeutsamkeit und Vernetzung der beiden Themen Klimadebatte und Demokratie als Gegenstand gymnasialen Unterrichts auf.
Nach oben