Dritter bundesweiter Gymnasialtag

Dritter bundesweiter Gymnasialtag

Dritter bundesweiter Gymnasialtag unter dem Motto „Menschen bilden – Gymnasium stärken“

am 28. September 2019

von 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr

im Wissenschaftszentrum Bonn (Bad Godesberg),

Ahrstr. 45, 53175 Bonn

 

Der Deutsche Philologenverband wird gemeinsam mit dem Philologen-Verband Nordrhein-Westfalen am 28. September 2019 von 10.30 – 16.30 Uhr im Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstraße 45, seinen dritten bundesweiten Gymnasialtag durchführen.

Prof. Dr. Roland Reichenbach von der Universität Zürich wird nach einer Einführung durch die DPhV-Bundesvorsitzende, Prof. Dr. Susanne Lin-Klitzing, und einem Grußwort durch die neue Vorsitzende des Philologen-Verbandes NW, Sabine Mistler, den Eröffnungsvortrag der Veranstaltung zum Thema „Die Autorität der Gymnasiallehrkraft“ halten.

Nach der Mittagspause werden dann in zwei aufeinander folgenden Runden jeweils sechs verschiedene praktische Workshops à 1,5 Stunden angeboten zu den Themen:

  • Recht im Schulalltag
  • Classroom Management,
  • Disziplin und Haltung (der Lehrerkräfte!),
  • Social Media am Gymnasium,
  • Baustelle Digitalisierung? Wie bereit ist die Schule für die Digitalisierung?,
  • Cybermobbing,
  • Lehrergesundheit,
  • Medien-/Urheberrecht,
  • Begabtenförderung,
  • Schülerfeedback,
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Gymnasium der Zukunft? Vernetzungskompetenz und zeitgemäße Kommunikation in einer Kultur der Digitalität am Beispiel des #GLASKonzepts.

Die Anerkennung als Lehrerfortbildungsveranstaltung wird vom Deutschen Philologenverband bei den entsprechenden Landesministerien beantragt.

Datenschutz

Wir weisen darauf hin, dass die Tagung mit Foto-, Bild-, Film- und Tonaufnahmen dokumentiert wird, auf denen auch Sie abgebildet sein könnten. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass der Philologenverband diese Aufnahmen speichert, verarbeitet und für Veröffentlichungen nutzt.

 Mit der Anmeldung wird der Erhebung, Speicherung, Verwendung und Nutzung der persönlichen Daten für den Zweck der Veranstaltung des Deutschen Philologenverbandes zugestimmt. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zur Organisation der Veranstaltung nicht mehr erforderlich sind. Der Speicherung und Nutzung kann jederzeit per Mail an info(at)dphv.de widersprochen werden.

» Unsere Datenschutzerklärung