News

15.10.2018

Kultusminister: Länder wollen Lehrer-Meldeplattform der AfD überprüfen

Der Deutsche Philologenverband rief die Kultusministerkonferenz dazu auf, die Einrichtung solcher Meldeportale zu unterbinden. "Das ist Denunziantentum und zerstört das Vertrauensverhältnis zwischen Schülern und Lehrern", sagte die Vorsitzende Susanne Lin-Klitzing der Neuen Osnabrücker Zeitung. Offenkundig wolle die AfD mit solchen Meldeportalen die Idee von Schule als einem Ort freier Rede infrage stellen. Damit werde verhindert, dass Schülerinnen und Schüler" zu Meinungsbildung und eigener Urteilskraft befähigt werden".

 

Lesen Sie hier mehr: https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-10/kultusminister-afd-meldeplattform-lehrer-neutralitaetsgebot-helmut-holter