Aktuelles

Auf Ihren Einsatz ist Verlass!

Liebe Kollegen und Kolleginnen,

Sie haben die Schülerinnen und Schüler in dieser schwierigen Corona-Zeit durch das Abitur getragen! Sie haben die Abschlussklassen fast durchgängig in Präsenz beschult und den Abiturientinnen und Abiturienten ein vollwertiges Abitur mit schriftlichen und mündlichen Prüfungen ermöglicht – die Schulen waren also mitnichten „geschlossen“. Durch Ihren besonderen Einsatz konnten Ihre Prüflinge volle Leistungsfähigkeit im Abitur zeigen. Auf Ihren Einsatz für das Gymnasium und für das Abitur ist Verlass!

Das gilt ebenso auch für den Einsatz der Gymnasiallehrkräfte an den Deutschen Schulen im Ausland (DAS). Eine beeindruckende Leistung – auch unter dem Gesichtspunkt, dass viele Lehrkräfte an den DAS noch nicht einmal ein erstes Impfangebot in dem Land, in dem sie unterrichten, bekommen haben.

Ihr hohes berufliches Engagement zeigt sich auch bei den Online-Fortbildungen, die der Deutsche Philologenverband mit der ARD und dem ZDF während der Corona-Zeit neu ins Leben gerufen hat: Auf jede Ausschreibung meldeten sich gleich in den ersten Tagen jeweils fast 100 Lehrkräfte – und auch hier waren viele Kollegen und Kolleginnen aus den DAS dabei, obwohl die Fortbildung – bedingt durch die Zeitverschiebung – dann „mitternächtlich“ stattfand. Sie alle wollten einen qualifizierten Überblick darüber bekommen, was an gutem und professionell gestaltetem Online-Material für den Präsenz- oder Online-Unterricht digital und rechtssicher an kurzen Videoclips, an Archiv-Material, an Sequenzen, die Sie mit Creative-Commons-Lizenzen weiterbearbeiten können, bereits zur Verfügung steht. Wir nehmen Ihre positiven Reaktionen als Bestätigung und führen unsere Fortbildungskooperationen weiter fort: Neben der ARD und dem ZDF zukünftig zusätzlich auch mit WIKIMEDIA und dem Deutschlandradio. Wir freuen uns, wenn diese Angebote auch weiterhin von Ihnen in Deutschland und im Ausland so positiv wahrgenommen werden.

Unsere Sommerausgabe von „Profil“ haben wir dementsprechend auch dem Thema: „Deutsche Schulen im Ausland – Einmal als Lehrkraft ans andere Ende der Welt!“ gewidmet und die Stimmen von Schülerinnen und Schülern aus den Deutschen Schulen in Abu Dhabi, Kapstadt und auf Gran Canaria eingefangen, die über ihre positiven Erfahrungen an ihren Schulen berichten und von ihren Zukunftswünschen nach dem jetzt abgelegten Abitur. Wir berichten aus der Deutschen Botschaftsschule in Peking, in der ein Stück Deutschland in China gelebt wird. Und wir haben zu den Belangen unserer Mitglieder im Ausland die zuständige Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Michelle Müntefering, befragt, ebenso wie den zuständigen BLAschA-Ministerialrat Rolf Knieling und den Vorsitzenden des Verbands der Deutschen Lehrkräfte im Ausland, Karl-Heinz Wecht.

Last but not least bieten wir am 17. September erstmalig wieder – aber immer noch unter Corona-Beschränkungen – eine erste Präsenzfortbildung zum Thema „Klimadebatte und Demokratie als Gegenstand gymnasialen Unterrichts“ an – mit hochkarätigen Einführungsvorträgen, z.B. von Frau Professorin Boetius, Leiterin des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven, und weiteren unterrichtsbezogenen Workshop-Angeboten. Schauen Sie einmal in das Programm, das Sie in diesem Heft finden.

Ich wünsche Ihnen mit der Sommerausgabe von PROFIL eine anregende, erholsame und gesunde unterrichtsfreie Zeit.

Ihre

Susanne Lin-Klitzing

Nach oben